Über OMO Child Äthiopien, Germany

Im November 2019 habe ich meinen Urlaub in Äthiopien verbracht. Ich war von der Freundlichkeit der Menschen, der Schönheit der Natur und dem kulturellen Reichtum so beeindruckt, dass ich nach meiner Reise weiter über das Land gelesen und recherchiert habe. So bin ich auf OMO Child aufmerksam geworden. Das Schicksal der Mingi-Kinder hat mich zutiefst bewegt, so dass ich beschlossen habe, Lale Labuko in seiner Lebensaufgabe OMO Child zu unterstützen. Über OMO Child Austria habe ich im Frühjahr 2020 eine Patenschaft übernommen. Nach einigen Monaten habe ich beschlossen, mein Engagement über ein rein Finanzielles hinaus zu erweitern. So habe ich gemeinsam mit (Äthiopien-) Freunden einen deutschen Schwesterverein gegründet, um die Basis von OMO Child zu erweitern, insbesondere in so herausfordernden Zeiten wie diesen.

Carmen Kisters

Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Lebenssituation der Mingi-Kinder des Omo-Tals. Durch Spenden und Aktivitäten wollen wir zur Versorgung der Kinder, Errichtung von Infrastruktur sowie der Aufklärung der lokalen Bevölkerung über den Mingi-Aberglauben beitragen.

Bitte helfen Sie uns, den Kindern eine Zukunft zu geben und den Mingi-Aberglauben zu beenden

Carmen Kisters, 1. Vorsitzende OMO Child Äthiopien, Germany e.V.

Juli 2021

HELFEN SIE MIT

Mit einer Patenschaft sichern Sie nicht nur die Grundversorgung eines Kindes, sondern seine Zukunft.