Neuigkeiten

An dieser Stelle werden in regelmäßigen Abständen News über die Mingi Kinder im Omo Valley veröffentlicht und wie es mit der Vereinsarbeit vorangeht.

Viele Menschen haben sich seit unserem Start Ende Jänner 2018 unserer Idee geöffnet und Herz und Brieftasche für das Projekt geöffnet und entweder Geld gespendet oder Patenschaften übernommen (siehe „Unterstützung“). Aber nicht alle wollen genannt werden sondern handeln nach dem Motto „Tue Gutes und schweig darüber“, daher ist die Liste der Spender und Paten auf unserer Homepage nicht vollständig. Aber einige Ideen uns zu unterstützen sind so wunderbar, dass wir sie Ihnen nicht vorenthalten wollen und glücklicherweise haben wir die Erlaubnis bekommen sie hier zu veröffentlichen.

Besuch aus Oberösterreich

Lorenz Loimer, ein junger Oberösterreich, hat ehrenamtlich 5 Wochen im Omo Child Kinderheim zugebracht und mit den Kindern gelernt und gespielt und bei den Arbeiten zur Fertigstellung des neuen Heims geholfen.

Unseren herzlichen Dank dafür!

Aktuelle Bilder zum Baufortschritt

Der Bau des neuen Heims macht gute Fortschritte. Hier sehen Sie die aktuellen Bilder dazu.

Geplantes Eröffnungsdatum ist Ende April 2019

Dir. Günther Ott, Leitung Geschäftsbereich Linz Nord und Mag. Markus Piringer, Branch Manager Leonding überreichen Robert Ebner den Spendenscheck

Spendenscheck Überreichung der Oberbank

Die Oberbank unterstützt alljährlich gezielt Institutionen, die sich für bedürftige und kranke Kinder und Jugendliche engagieren und hat für die Weihnachtsspende 2018 OMO Child ausgewählt. Wir bedanken uns in Namen der Mingi-Kinder!

Reisebericht über den Besuch von Lukas, Lorenz und Maximilian im OMO Valley

3 Schüler von der Fadinger Schule haben das OMO Valley und die Mingi Kinder besucht.
Hier finden Sie den interessanten Bericht mit Fotomaterial über ihre Reise nach Äthiopien.

Zum Bericht

Ein herzliches Dankeschön an Frau Suyang Kim.

Frau Kim war bei der Jubiläumsfeier der Firma EBNER Industrieofenbau „70 years of EBNER in Motion“ als Pianistin engagiert. Überraschend hat Frau Kim ihre gesamte Gage für diesen Auftritt an OMO Child Austria gespendet. Viele Dank

Neuigkeiten über den Baufortschritt

Gute Neuigkeiten und ein aktuelles Bild gibt es vom Baufortschritt des Wohnbauprojekts und der Schule. Alles im Plan, wir freue uns, dass es so zügig voran geht. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

Projekt mit Schülern der Fadinger Schule Linz

Der Vortrag über das Schicksal der Mingi Kinder, den Lale Labuko und Robert Ebner im April an der Fadinger Schule vor Schülern der 7. und 8. Schulstufe gehalten haben, hat viele Schüler tief beeindruckt. Und drei von Ihnen, nämlich Lukas Reiter, Laurenz Urban und Maximilian Märkl wollen aktiv helfen. Die drei Burschen wollen 2019, nach ihrer Matura, einige Wochen oder Monate im Omo Valley verbringen, um bei den Mingi Kindern als Hilfslehrer zu arbeiten. Bei einem gemeinsamen Gespräch mit Fr. Direktor Sylvia Bäck, den drei Jungs und Robert Ebner wurde über die Chancen und Möglichkeiten dieser Idee diskutiert und damit sich Luki, Laurenz und Maxi selbst ein Bild machen können, ob dieser Plan sinnvoll umzusetzen ist, werden die drei im Oktober nach Äthiopien reisen und dort eine Woche mit Lale, seinem Team und den Kindern leben. Die Reise wird von den Schülern aus Privatmitteln finanziert, OMO Child bzw. Robert Ebner hilft allerdings mit seinen Kontakten und seinem Netzwerk bei den Vorbereitungen, z.B. günstig an die nötigen Impfungen zu kommen und unterstützt aktiv bei günstiger Flugbuchung etc. Wenn Sie die drei Jungs unterstützen wollen haben Sie hier dazu die Möglichkeit https://www.gofundme.com/omochild-ethiopia
Freuen Sie sich Berichte mit Foto- und Filmmaterial über diese Reise nach Äthiopien an dieser Stelle zu finden!

Und ein großes Dankeschön an Fr. Dir. Bäck und die Eltern dieser drei Burschen, die den Enthusiasmus der jungen Leute unterstützen und mit ihrer Zustimmung auch unserer Initiative ihr Vertrauen aussprechen. Wir werden sie nicht enttäuschen.

Schulbau im Omo Valley

Im Zuge des Wohnbauprojekts für die Kinder soll auch eine großzügig gestaltete Schule errichtet werden. Diese Schule wird nicht nur den Mingi-Kindern zur Verfügung stehen, sondern allen Kindern aus dem Omo Valley. Die Überzeugung von Lale Labuko, dass nur Bildung diesen schrecklichen Aberglauben aus der Welt schaffen kann wird so aktiv umgesetzt. Gut ausgebildete Lehrer werden die Kinder unterrichten und so gemeinsam mit der liebevollen Fürsorge durch Lale und sein Team weltoffene, gut ausgebildete junge Menschen erziehen, die in der Lage sein werden, ihr eigenes Schicksal und das Schicksal ihres Landes zum Besseren zu wenden.

Fundraising durch Sportveranstaltungen

Einer unserer Sponsoren, Macquarie Investment, hatte die Idee mit einigen Mitarbeitern aus dem Wiener und Londoner Büro am Spartan Race in Wiener Neustadt als „Team for OMO Child“ an den Start zu gehen und sind für den guten Zweck durch den Matsch gerobbt!
Impressionen von diesem Event finden Sie hier. 
Und nun werden in den Macquarie Büros weltweit noch mehr Spenden gesammeln.
Ein großes Dankeschön ab dieser Stelle dafür!

Weitere Ideen in Entwicklung

Viele andere Projekte sind noch angedacht, z.B. ein weiteres Schulprojekt mit einer AHS in Wien, Kooperation mit diversen Serviceclubs etc.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Und wenn Sie eine Idee haben, wie Sie uns unterstützen können kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular oder direkt unter stopmingi@omokinder.info