Ein Bericht von Carmen Kisters, OMO Child Germany

März 2022

Neuigkeiten von den Kindern

Nach zwei gescheiterten Anläufen in den letzten beiden Jahren war es im März so weit: im Rahmen einer zweiwöchigen Äthiopienrundreise habe ich vom 22. bis 26. März 2022 Omo Child in Jinka besucht.

Im ersten Moment war ich komplett überrascht von der Größe von Omo Child. Vor circa drei Jahren sind Lale und seine Omo Child Familie In das derzeitige Heim umgezogen. Das Kinderheim ist deutlich größer und komfortabler als das alte, gemietete Gebäude. Nach wie vor wachsen dort 51 Kinder heran und werden von ihren 10 „Mamas“ liebevoll versorgt. Die Kinder sind inzwischen zwischen zwei und 19 Jahren alt, und die ersten drei Kinder gehen seit diesem Jahr sogar zur Universität. Was für eine Erfolgsgeschichte, wenn man bedenkt, dass diese Kinder durch den Mingi-Aberglauben zum Tode verurteilt waren. Die Kinder machten auf mich einen äußerst glücklichen und zufriedenen Eindruck. Nach der Schule am späten Nachmittag wurde auf den Gängen und draußen gespielt und getobt. Da sie in der Schule Englisch lernen, konnte ich mich mit den älteren Kindern unterhalten und habe viele neugierige Fragen über das Leben in Deutschland und meine Familie beantwortet. Es war schön zu sehen, wie freundlich, gut erzogen und zugleich neugierig die Kinder waren.

Geschenke aus Deutschland

 

Zu meiner Begrüßung hatte Lale alle Kinder und Angestellten zu Injera und Kuchen eingeladen. Reden wurden geschwungen und den Kindern wurde erklärt, wo ich herkomme und wie wir aus Österreich und Deutschland helfen. Ich saß zwischen den Kindern und es wurde viel gelacht und getuschelt.

Am nächsten Tag stand für die Kinder sicherlich der spannendste Teil meines Besuchs an. Wir hatten über eine Online-Crowdfunding den Kauf von Schultaschen für alle Kinder finanziert, die nun überreicht wurden. Darüber hinaus wurde der 30 kg schwere Koffer mit Kleidung, Malsachen und Hygieneartikeln geöffnet und die Kleidung wurde unter den Kindern verteilt. In den nächsten Tagen wurden die neuen Lieblingsstücke gleich getragen und es war schön zu sehen, wie man mit so einfachen Mitteln so viel Glanz in die Kinderaugen zaubern konnte. Dabei habe ich natürlich mein Patenkind, die zweijährige Metsenanat, besonders in Herz geschlossen.

Einen Eindruck von der Übergabe der Geschenke gibt das folgende Video.

Schultaschen für alle

OMO Child Primary School

Seit anderthalb Jahren gehört auch eine Primary School zu Omo Child. Derzeit gibt es dort sieben Klassen für das erste bis 7. Schuljahr. Im nächsten Schuljahr wird eine achte Klasse dazukommen. Es gehen derzeit 325 Kinder auf die Schule, davon 290 Externe. Sie werden von 15 Lehrern unterrichtet, von denen drei Volontäre aus Kenia Englisch unterrichten. Die Schule ist im Vergleich zu den anderen Schulen, die ich im Süden Äthiopiens gesehen habe, sowohl von der Ausstattung als auch von den Unterrichtsmethoden absolut spitze. Sehr zur Freude von Lale habe ich aus dem Crowdfunding sogar noch ein Mikroskop für die Schule finanzieren können, welches ich aus Deutschland mitgebracht habe. Dieses wurde voller Stolz am nächsten Tag eingeweiht und ich war begeistert von einem Schüler von ca 12 Jahren, der nach kurzer Einführung bereits auf englisch erklären konnte, wie es funktioniert. Wie ausgezeichnet der Ruf von Omo Child und der Schule inzwischen ist, hat mir mein lokaler Guide erzählt. Er sagte, inzwischen kenne jeder in Jinka und in der Umgebung Omo Child, selbst in den abgelegenen Dörfern des Mursi-Stammes.

Eindrücke vom Schulbetrieb sehen Sie hier.

OMO Child Primary School

Durch ein geringes Schulgeld wird ein Teil der laufenden Kosten der Schule abgedeckt und so die Abhängigkeit von Spenden reduziert. Es ist geplant, dass sich die Schule zukünftig selbst trägt bzw. gegebenenfalls sogar einen Teil der Kosten für das Kinderheim mit finanzieren kann. Denn auch wenn es inzwischen wieder regelmäßige Spenden aus den USA gibt, bleibt die finanzielle Situation eng.

Daher sind wir Ihnen nach wie vor sehr dankbar für ihre Unterstützung und freuen uns, durch ihre Spenden auch weiterhin viel Gutes für die Kinder von Omo Child tun zu können.

Wenn Sie mehr Eindrücke von meinem Besuch bekommen möchten, empfehle ich das folgende Video.

Eindrücke vom Besuch bei OMO Child

HELFEN SIE MIT

Mit einer Patenschaft sichern Sie nicht nur die Grundversorgung eines Kindes, sondern seine Zukunft.

SPENDEN
KONTAKT